Alberts, Klaus

Die Mörderin Ruth Blaue  (E-Book)
Schleswig-Holsteins rätselhafter Nachkriegsfall

Die Mörderin Ruth Blaue
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
17,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

  • 978-3-8042-3012-5
  •  (E-Book)
Eine Mittelstadt in Schleswig-Holstein 1946 – voller Flüchtlinge, versprengter Soldaten,... mehr
Die Mörderin Ruth Blaue
Eine Mittelstadt in Schleswig-Holstein 1946 – voller Flüchtlinge, versprengter Soldaten, Gestrandete des großen Krieges. Dem Inferno entronnen, ringen sie weiter ums Überleben, versuchen, sich im Chaos eine neue Existenz zu schaffen. So auch Ruth Blaue und der deutlich jüngere, einundzwanzigjährige Jagdflieger Horst Buchholz, der sich als Holzbildhauer versucht. Zwischen ihm und der Frau, die sich zu dem sensiblen Mann hingezogen fühlt, ist bereits ein Abhängigkeitsverhältnis entstanden, als der Ehemann John aus dem Krieg zurückkehrt. In einer Novembernacht wird John Blaue das letzte Mal lebend gesehen. Ein halbes Jahr später finden Kinder in einem Teich nahe Elmshorn die Leiche eines Mannes mit zertrümmertem Schädel. Zehn Jahre vergehen bis zur Identifizierung: Der Tote ist John Blaue. Seine Frau und Horst Buchholz, sie leben jetzt nach Stationen in Dithmarschen und Hamburg miteinander im Schwarzwald, gestehen, widerrufen, gestehen, widerrufen.... Vor Prozessbeginn in Itzehoe tötet Buchholz sich selbst, Ruth Blaue geht lebenslänglich ins Zuchthaus Lübeck-Lauerhof. Bis zuletzt bleibt sie dabei: „Aber gemordet habe ich nicht.“. Dieses Buch ist die erste seriöse literarische Auseinandersetzung mit diesem Mordfall, der Anfang der fünfziger Jahre des letzten Jahrhunderts die Öffentlichkeit stark bewegte. Nie zuvor öffnete die Justiz der Forschung die vollständigen Prozessakten einschließlich der psychiatrischen Gutachten. Der Autor gibt eine völlig neue Deutung des dramatischen Geschehens und ruft ein Stück Nachkriegsgeschichte Schleswig-Holsteins in Erinnerung. 1963 wurde dieser Kriminalfall in der Reihe „Stahlnetz“ unter der Regie von Jürgen Roland mit dem Titel „Das Haus an der Stör“ verfilmt. Der Film beruht auf dem authentischen Fall, allerdings wurden der Schauplatz und die Namen der beteiligten Personen verändert. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Wolfgang Menge.
Veröffentlichung: 01.01.2014
Seiten: 216
Autor: Alberts, Klaus
Weiterführende Links zu "Die Mörderin Ruth Blaue"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Die Mörderin Ruth Blaue"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Mörderin Ruth Blaue
Alberts, Klaus
Die Mörderin Ruth Blaue
Schleswig-Holsteins rätselhafter Nachkriegsfall
19,90 € *
Der Schimmelreiter
Storm, Theodor / Laage, Karl E
Der Schimmelreiter  (E-Book)
Texte, Entstehungsgeschichte, Quellen, Schauplätze, Abbildungen
5,99 € *
Märchen
Storm, Theodor / Eversberg, Gerd
Märchen  (E-Book)
5,99 € *
Die Landschaft aus dem Meer
Denker, Walter / Stecher, Reimer
Die Landschaft aus dem Meer
Natur und Geschichte des Speicherkoogs
12,90 € *
Zuletzt angesehen