Trende, Frank

Neuland! war das Zauberwort
Neue Deiche in Hitlers Namen

Neuland! war das Zauberwort
28,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

  • 978-3-8042-1340-1
Das Buch ist die längst fällige Auseinandersetzung mit einem wichtigen zeithistorischen Ereignis... mehr
Neuland! war das Zauberwort
Das Buch ist die längst fällige Auseinandersetzung mit einem wichtigen zeithistorischen Ereignis in Schleswig-Holstein. Es zeigt, mit welchen Methoden die Nationalsozialisten Landgewinnung und Siedlungsbau zu Instrumenten der Verführung machten. Deichreif war das Land auf der schleswig-holsteinischen Seite der Elbmündung schon lange. Als ab 1933 die Nationalsozialisten regierten, realisierten sie mit dem Adolf-Hitler-Koog, dem heutigen Dieksanderkoog, ein Landgewinnungsvorhaben, das zu einem propagandistischen Vorzeigeobjekt allerersten Ranges wurde: Der Reichsarbeitsdienst kam zum Einsatz, der Ort wurde auf dem Reißbrett entworfen, es sollte eine „Volksgemeinschaft“ aus Bauern, Handwerkern und Arbeitern im nationalsozialistischen Sinn konstruiert werden. Als zentrales Gebäude entstand die Neulandhalle - topographisch herausragend, künstlerisch aufwändig ausgestattet und ideologisch aufgeladen. Höhepunkt der propagandistischen Inszenierung der Neulandgewinnung war der Besuch Adolf Hitlers im Jahr 1935. Der neue Koog war Auftakt zu einem Plan des Gauleiters Hinrich Lohse, der in zehn Jahren 11.000 Hektar Neuland in Schleswig-Holstein schaffen sollte. Die Bedeutung der ersten Landgewinnungsmaßnahme reichte damit weit über Dithmarschen hinaus. Mit modernen Kommunikationsmitteln der Zeit, Bildreportagen, Filmen und Rundfunksendungen, wurden der Adolf-Hitler-Koog und seine Besiedlung „reichsweit“ bekannt gemacht und zum Ziel eines nationalsozialistischen Propaganda-Tourismus. Die „friedliche Lebensraumgewinnung“, die Neubildung „deutschen Bauerntums“ und die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit wurden miteinander verknüpft, die „Blut-und-Boden“-Ideologie nahm Gestalt an und wurde zu Werbezwecken vorzeigbar gemacht.
Veröffentlichung: 11.2011
Seiten: 232
Format: 230 mm x 290 mm
Autor: Trende, Frank
Einband: gebunden
Weiterführende Links zu "Neuland! war das Zauberwort"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Neuland! war das Zauberwort"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kieler Bilderschatz
Jensen, Jürgen
Kieler Bilderschatz
Wirklichkeit und Wahrnehmung der Stadt auf alten Photographien
39,95 € *
Der Traum vom Nord-Ostsee-Kanal
Alberts, Klaus
Der Traum vom Nord-Ostsee-Kanal
Nationalsymbol des Deutschen Kaiserreiches
28,00 € *
Neues Land - Neue Hoffnung
Stolz, Gerd
Neues Land - Neue Hoffnung
Norddeutsche Amerika-Auswanderer im 19. und 20. Jahrhundert
12,90 € *
Der Nord-Ostsee-Kanal
Schulz, Walter
Der Nord-Ostsee-Kanal
Eine Fotochronik der Baugeschichte
17,00 € *
Das moderne Kiel
Höhns, Ulrich / Seiler-Kroll, Katrin
Das moderne Kiel
Stadtidee und Wirklichkeit 1900-1972
19,90 € *
1918 – Revolution in Kiel
Habeck, Robert / Paluch, Andrea / Trende, Frank
1918 – Revolution in Kiel
12,90 € *
Landleben in der Heide
Vonderach, Andreas / Carl-Mardorf, Wilhelm
Landleben in der Heide
Volkskundliche Fotografien von Wilhelm Carl-Mardorf
12,90 € *
Zu Gast auf den Gütern
Radtke, Michael
Zu Gast auf den Gütern
Schleswig-Holsteins Herrenhäuser
19,90 € *
Zuletzt angesehen